Starke Teamleistung führt zu Auftaktsieg

Die Bandidos sind mit drei Punkten in die Saison 2020/21 gestartet. Mit einem überzeugenden 5:1-Sieg gegen Floorball Bunnies hat das Team einen perfekten Einstand zu Beginn der neuen Spielzeit erwischt.
Trotz eines verkleinerten Kaders konnten die Bandidos von Beginn an Druck machen und kamen immer wieder zu guten Chancen. Das erste Tor fiel jedoch erst Sekunden vor der ersten Pausensirene, als Verteidiger Lukas Purer im Powerplay aus dem Rückraum den Ball mit einem Hammer im gegnerischen Tor unterbrachte.
In der selben Tonart ging es auch in den zweiten Abschnitt. In einem Konter der Gastgeber konnte deren Kapitän Volkmar Andreeff jedoch Goalie Severin Sindelar, der in den wenigen Aktionen der Bunnies stets souverän halten konnte, bezwingen und kurz vor der zweiten Unterbrechung den Ausgleich erzielen.
Die Antwort folgte direkt nach Wiederbeginn, als Laurenz Maierhofer vor dem Tor eiskalt blieb und das Team wieder in Führung brachte. Die Bandidos ließen jedoch nicht nach und konnten in weiterer Folge binnen kurzer Zeit drei Mal nachlegen. Valentin Kreiner konnte nach einem abgefälschten Schuss von Verteidiger Antti Paatero vor dem Tor am schnellsten reagieren und auf 3:1 erhöhen. Wenig später stand Ersatzkapitän Lukas Hörmandinger im Slot goldrichtig. Den Schlussstrich setzte Neuzugang Petr Broz gut fünf Minuten vor Ende der Partie.
Mit einer starken Leistung des gesamten Teams konnten die Bandidos den ersten Sieg der Saison einfahren. Der für Ende November geplante Spieltag in der Kleinfeldbundesliga musste leider aufgrund der Covid-19-Verordnung verschoben werden. Der nächste Fixtermin ist am 31.1. mit der nominell letzten Runde des Grunddurchgangs des neuen Bewerbs.